98

img_3104

Wir waren heute Morgen beim Notar, der sehr ungehalten auf unsere imaginäre Dolmetscherin reagierte. Obwohl sie ihn vor unserm Termin angerufen hatte, sie könne leider nicht kommen, da sie unerwartet einen andern Termin habe. Sie werde ihm eine Attestation schicken, dass sie alles mit mir durchgegangen sei. “Einen andern Termin! Der hier ist seit zwei Wochen bekannt! Und die Attestation hab ich auch nicht bekommen! Das geht so nicht!” und stürmte empört aus dem Büro. Nur um gleich darauf wieder rein zu poltern, unwirsch in seinem Aktenschrank zu kramen, “Das geht so nicht!” zu rufen und wieder rauszustürmen. Irgendwann konnte er sich dann beruhigen, und erlaubte Juli zähneknirschend, auch mein Dolmetscher zu sein. Der Hauskauf ging dann erfolgreich über die Bühne. Zur Feier des Tages sind wir nach Lannemezan Mittag essen gegangen. Und emsig wie wir sind, sind wir danach gleich zur Post, Termin machen für die Eröffnung eines Bankkontos. Ich weiss nicht, ob wir erfolgreich waren, sie werden mal gucken, und dann anrufen…

Als wir zurück kamen, machten Rolf und Juli gleich weiter mit administrativem Kram, und ich wollte Zeitung lesen. Aber die Hoppelies haben meine Zeitung gefangen und getötet.

img_3098

img_3099