29

satteldachgaube 1i

Satteldachgaube. So nennt sich das Ding, das wir bauen wollen. Da rein kommt die:

IMG_2014

IMG_2013

Der Teil des Bodens, der im letzten Foto hell ist, wird später Innenraum sein, und die dunklen Bretter werden die Terrasse um die Gaube. Ich hab heute den Boden soweit fertig gemacht, damit wir Mass nehmen konnten. Links und rechts kommen auch jeweils eine Glastür rein, soviel Glas wie möglich, und den Rest machen wir Innen wahrscheinlich mit Gipsplatten und Aussen schiefern wir es, so wie bei der Holzwerkstatt:

Foto0348

Das Dach der Gaube ebenfalls geschiefert. Rolf, Valentin und ich standen vorhin da oben, und haben besprochen, wie wir am besten vorgehen, wenn wir das Dach zum Tal hin abdecken und öffnen, damit uns nicht alles auf den Kopf fällt. Nach eingehender Diskussion kamen wir zum Schluss, dass es sich beim Machen ergeben wird. Ich bin schon ganz gespannt, was wir morgen für Türen und Fenster finden werden bei Emmaus. Wir gehen als Konvoi, mit drei Autos und einem Anhänger. Valentin: “Hier kommen die Deutschen!”

Rolf rief heute gegen Mittag von unten hoch: “Hast du die Suppe schon gemacht, die du machen wolltest?”
“Oh, vergessen.”
“Ja, siehst du. Dabei ist schon zehn vor eins.”
“Oh.”
“Da musst du wohl eine Fertigsuppe machen! Ich habe noch eine Tiefgekühlte vom letzten Herbst im Gefrierfach.” Ha. Ich habe verstanden… Rolf hatte da schon eine Suppe gemacht, heute gab es Käsespätzlesuppe.

“Lachen kann jeder, mach es besser.” Das war heute aber in einer andern Situation, (oh, eben ist ein toter Grashüpfer von oben auf meinen Laptop gefallen) nach der Suppe fragte Elisabeth in die Runde, was wir denken würden, wie der neue Flyer von Galan aussehen sollte, was da drauf sollte. Sie macht uns einen neuen Flyer, oder sogar zwei Verschiedene. Einen für Gäste und einen für die “Hochschullandschaft”. Elisabeth hat ganz schön viel zu tun mit den zwei Webseiten (Academie und Freundeskreis) und den beiden Flyern. Es ist wunderbar, jemanden hier zu haben, der sowas kann.